Zerspanungsmechaniker/-in

Aufgaben
Zu meinen Aufgaben gehören das Bedienen, Einrichten und Nachladen von Maschinen oder auch Spänewagen transportieren.

Warum diese Ausbildung?
Ich habe Spaß an dem Fach Technik, arbeite gerne im Team und scheue nicht davor, mich auch mal dreckig zu machen.

Warum dort?
Bei PFLITSCH hat man gute Ausbildungsmöglichkeiten, das Arbeitsumfeld ist sehr angenehm, der Betrieb familiär und sehr sozial.

Top
Die Zusammenarbeit ist sehr gut und man wird mit eingebunden. An der Arbeit gefällt mir am meisten das Einrichten und Umbauen der Maschinen.

Was gehört nunmal auch dazu?
Fegen und sauber machen. Sauberkeit ist eben auch wichtig in der Produktion.

Für wen?
Vor allem für technikbegeisterte Leute, die gerne im Team arbeiten und auch keine Angst haben, sich mal dreckig zu machen.

Zukunft
Man kann den Industriemeister/-in der Fachrichtung Metall oder eine Weiterbildung als Techniker/-in der Fachrichtung Maschinentechnik mit dem Schwerpunkt Zerspanungstechnik machen. Im Studium kann man z.B. einen Bachelorabschluss in den Studienfächern Produktionstechnik oder Maschinenbau machen.

Voraussetzungen:
Realschulabschluss, gute Noten in Mathe, Physik und Technik

Dauer: 3,5 Jahre
Verkürzung: auf 3 Jahre

Geld
1. Jahr 940 €
2. Jahr 986 €
3. Jahr 1056 €

ansprechpartner
Sabina Waßmuth
Tel. 02192/911-128
personal@pflitsch.de
www.pflitsch.de

 

Weitere Infos findet Ihr auf der
Homepage von Pflitsch
www.pflitsch.de