Verwaltungsfachangestellte/-r

Aufgaben
Abwechslungsreiche, selbstständige Arbeit, die abhängig von dem jeweiligen Amt/Dienststelle sind. Z.B. Stadtkasse: Einleiten von Vollstreckungsmaßnahmen; Gebäudemanagement: Bestellung von Heizöl für verschiedene städtische Gebäude.

Warum diese Ausbildung?
Die Wahrnehmung hoheitlicher Aufgaben stellt eine nicht alltägliche Arbeit dar, die jederzeit eine neue und individuelle Herausforderung/Erfahrung bietet.

Warum dort?
Die Stadt Wermelskirchen ist meine Heimatstadt und dahingehend mit Aufgaben betraut, die mich unter anderem persönlich und direkt betreffen können. Ebenfalls werden von der Stadt Wermelskirchen konkrete Ausbildungsmaßnahmen wie Extra-Kurse/Projekte für Auszubildende angeboten, die mich und meine Ausbildung fördern. Die Zusammenarbeit zwischen Kollegen und Azubis verläuft einwandfrei!

Top
Die Einsetzung als voll belastbare Arbeitskraft.

Was gehört nunmal auch dazu?
Ablage abheften, eintönige Arbeit und Meinungsverschiedenheiten.

Für wen?
Für jeden, der Interesse daran hat im öffentlichen Dienst – Büro oder Außendienst – zu arbeiten und die Fertigkeit besitzt, die für einen Bürojob vorausgesetzt sind. Die selbstständige Arbeitsbereitschaft ist in jeder Hinsicht wichtig.

Zukunft
Allgemeine Weiterbildung im Rahmen des Angestelltenlehrgangs II. Hierbei wird das Verwaltungs-Grundwissen des Verwaltungsfachangestellten hochgestuft und qualitativ gefördert. Alternativ nachfolgend kann man die Ausbildung zum Bachelor of Laws beginnen und damit die Beamtenlaufbahn einschlagen.

Voraussetzungen:
Fachoberschulreife/ Höhere Handelsschule, Befriedigende Leistung in Deutsch

Dauer: 3 Jahre
Geld
1. Jahr 918,26 €
2. Jahr 968,20 €
3. Jahr 1014,02 €

ansprechpartner
Cora-Lee Halbach
Tel. 02196/710-111
c.halbach@wermelskirchen.de

SnipImage

 

Weitere Infos findet ihr auf der Homepage der Stadt Wermelskirchen, dafür einfach auf das Logo klicken.